codesign für deutschland corporate identity [2017]

Im Rahmen des Buch-Projektes Codesign wurden die konventionellen Regeln des CD/CI überdacht. Das bedeutet, dass wir uns mit offeneren, flexibleren und modularen Formen für die Repräsentation von Unternehmen beschäftigten und diese als Ersatz für hierarchische Logos und dicke Regelwerke für die Designer bestimmten.

In einem Zweierteam erabeiteten wir innerhalb weniger Tage Ansätze für ein neues fiktives Erscheinungsbild für Deutschland, bzw. die Deutsche Bundesregierung. Unter dem Leitsatz Potenzial der Gegensätze fanden wir Beispiele wie individuelle Freiheit auf der einen Seite, und soziale, staatliche Verantwortung auf der anderen, die ein Spannungsfeld erzeugen.

Die Bestandteile des Codes sind zwei mit der Rundung gegenüber positionierte Halbkreise als Pole, die den Zwischenraum betonen. Die Idee der Körper entstammt aus der Abstraktion der zwei Buchstaben D am Anfang und Ende des Wortes Deutschland. Die Farbcodierung Schwarz-Rot-Gold beruht auf dem traditionellen Schema Deutschlands.
Das flexible System zeichnet sich durch den konsequenten Einsatz der Kombination aus zwei Halbkreisen mit Text aus, kann auf unterschiedlichste Medien übertragen werden und bietet die Möglichkeit einer Zusammenstellung als Kern-Logo.

Projekt-Partnerin: Melina Wächter

Arbeit

mögliches logo

Arbeit

plakate

Arbeit Arbeit Arbeit Arbeit

variation auf unterschiedlichen medien

Arbeit Arbeit Arbeit